STROMMESSGERÄT POWER ANALYST 4.0

Nichts ist mächtiger als eine Idee zur richtigen Zeit.

DIE NEUESTE GENERATION

DER POWER ANALYST 4.0

3-PHASEN STROMMESSGERÄT POWER ANALYST 4.0

Das Display Strommessgerät Power Analyst 4.0 ist ein mobiles Schalttafel- Leistungsüberwachungsgerät (PMD). Es ist dafür konstruiert und ausgelegt, elektrische Energie zu messen, zu überwachen und zu analysieren. Der Power Analyst 4.0 bietet eine Reihe von Funktionen zur Messung von Spannung, Strom, Leistung, Energie und Qualität. Es ermöglicht die Analyse einer einphasigen oder dreiphasigen Last. Das Strommessgerät basiert auf der IEC 61557-12.

IHR NUTZEN

  • Integriertes Strommessgerät zur sofortigen Messung ohne Vorkenntnisse
  • Einfache Integration an die Elektrik über Plug and Play Wandler
  • Anzeige und Messung sowie Aufzeichnung wichtiger Parameter (wie Strom, Spannung, Energie, PQ uvm.)
  • Integrierte Webauswertesoftware auch zur Speicherung von historischen Daten
  • Integrierter Speicher für 3-12 Monate, inkl. Batterie zur Datums- und Uhrzeitregelung

STROMMESSGERÄT UND AUSWERTESOFTWARE IN EINZIGARTIGER KOMBINATION

  • Durch immer mehr gesetzliche Anforderungen im Bereich des Energiemanagements wird eine schnell einsetzbares Strommessgerät, welches leicht zu bedienen ist und schnell Echtzeitwerte und Verbrauchswerte der Vergangenheit liefert, notwendig.
  • Die Wandler Automatik erkennt den Stromwandler automatisch, sodass Sie Plug and Play das Gerät an den Verbraucher anschließen können und die Messung beginnt.
  • Durch die Kommunikationsschnittstellen kann das System einfach an vorhandene Energie Mangement Systeme angebunden werden.
  • Das integrierte Display ermöglicht das sofortige Ablesen der Messwerte in Echtzeit.
  • Durch die integrierte Software können Messwerte einfach analysiert und ausgewertet und bei Bedarf als .csv Datei exportiert werden.

INTEGRIERTE TECHNOLOGIE

https://youtu.be/automatische Phasenerkennung

LIEFERUMFANG STROMMESSGERÄT POWER ANALYST 4.0

Modelle des 3-Phasen Strommessgerätes Power Analyst 4.0.

Im Lieferumfang sind standardisiert enthalten:

Wünschen Sie eine andere Größe an Strommesswandlern, wie zum Beispiel Rogowskispulen, so wählen Sie Ihre Auswahl über die Produktanfrage aus.

Power Analyst 4.0 Standardausstattung +
  • Power Analyst 4.0
  • 3m 230Volt Versorgungsspannung
  • 3m 400Volt Messspannung
  • 3 Strommesswandler teilbar 160 Ampère
  • 1 Stück 3er RJ12 à 2m Zuleitung Strommesswandler
  • LAN Verbindungskabel zur Netzwerkkommunikation
  • Cross-Over Verbindungskabel zur direkten Kommunikation mit einem PC
  • Trageriemen
  • Hartschalenkoffer IP 67
  • Betriebsanleitung
  • USB Stick inkl. Einstellungssoftware EasyConfig
  • icon
    Produktbroschüre Power Analyst 4.0

    Der Power Analyst 4.0 ist dafür konstruiert und ausgelegt, elektrische Energie zu messen, zu überwachen und zu analysieren. Das integrierte Display ermöglicht das sofortige Ablesen der Messwerte in Echtzeit.

Produktanfrage

WEITERE TECHNISCHE DETAILS IM ÜBERBLICK

https://youtu.be/PowerAnalyst40

MODERNES DESIGN UND FUNKTIONALE INTERAKTIVE BEDIENOBERFLÄCHE

Das Strommessgerät Power Analyst 4.0 kombiniert ein modernes Design mit der funktionalen und interaktiven Bedienung in einem Gerät.

Die sehr hohe Funktionsvielfalt, sowie die umfangreichen Möglichkeiten der Messdatenanalyse ermöglichen eine schnelle und konkrete Analyse der Messergebnisse und bei Bedarf eine direkte Anbindung an nachgelagerte Energiemanagement Systeme.

Durch die integrierte Power Quality Analyse können Stromqualitäten einfach visualisiert, analysiert und durch Maßnahmen optimiert werden.

WÜNSCHEN SIE WEITERE INFORMATIONEN:

Messparameter

Ströme (I1, I2, I3, IN, ISystem)

Spannungen und Frequenz (V1, V2, V3,VN, VSystem, U12, U23, U31, USystem, f)

Leistungen (P1, P2, P3, PSum, Q1, Q2, Q3, QSum, S1, S2, S3, SSum, Prädiktive Leistung PSum, QSum, SSum)*

Leistungsfaktor (PF1, PF2, PF3 PFSum)**

Cos phi & Tangens phi (Ist-Werte pro Phase)***

*P = Wirkleistung, Q = Blindleistung, S = Scheinleistung

**PF = Leistungsfaktor (Wirkleistungsfaktor) – Verhältnis von Wirk- zu Scheinleistung bei nicht sinusförmigen Größen, welche neben der Grundschwingung auch Oberschwingungen enthalten können und sich somit kein einheitlicher Phasenverschiebungswinkel angeben lässt

***Cos phi = Wirkfaktor – Verhältnis von Wirk- zu Scheinleistung ausschließlich bei sinusförmigen Strömen und Spannungen. Der Wirkfaktor ist gleich dem Kosinus des Phasenverschiebungswinkels. Daher kann der Cos phi nur bei sinusförmigen Größen, dessen Phasenverschiebungswinkel klar definierbar ist errechnet werden.

 

Energiezähler

Wirkenergie +/- kWh

Blindenergie +/-  kvarh

Scheinenergie kVAh

Multitarif (8 max.)

Energiezähler

 

Qualitätsparameter

Spannungsungleichgewicht (Vdir, Vinv, Vhom, Udir, Uinv, Unba, Vnba, Vnb, Unb)

Stromunsymmetrie (Idir, Inv, Ihom, Inba, Inb)

Klirrfaktor

Ströme (THDi1, THDi2, THDi3, THDiN, TDDI)

Unverkettete Spannungen (THDv1, THDv2, THDv3)

Verkettete Spannungen (THDu12, THDu23, THDu31)

Oberschwingungen bis Ordnungszahl 63

Ströme (I1h, I2h, I3h, INh)

Unverkettete Spannungen (V1h, V2h, V3h)

Verkettete Spannungen (U12h, U23h, U31h)

Qualitätsereignisse

Spannungseinbrüche, Unterbrechungen und Spitzen EN 50160

K-Faktor und Scheitelfaktor

Ereignisse gemäß EN 50160

Spannungseinbrüche, Ausfälle, Überspannungen

 

Überwachung des Schutzes

Hilfskontaktüberwachung

Bericht und Alarm bei Auslösung

Anzahl der Vorgänge

 

Alarme

Alarme für alle elektrischen Größen, Statusänderungen von Eingängen, Logikkombinationsmöglichkeiten

Zeitstempelung der Ereignisse

 

Kommunikation

RS485 MODBUS als Standard

Ethernet MODBUS oder BACnet IP

 

Hilfsstromversorgung

Wechselspannung 230 VAC – CAT III

Frequenz 50/60 Hz

Leistungsaufnahme des Power Analyst 4.0 8VA AC/ 2,5VA DC

 

Leistung und Energiemessung

Genauigkeit Klasse 0,2

Wirkenergie und Wirkleistung Klasse 0,5 – 1 je nach Stromsensoren

Genauigkeit der Blindenergie Klasse 2

 

Leistungsfaktormessung

Genauigkeit Klasse 0,5 – 1 je nach Stromsensoren

 

Spannungsmessung

Merkmale des vermessenen Netzwerks 50- 300 VAC (Ph/N) – 87- 520 VAC (Ph/Ph) – CAT III

Frequenzbereich 45 bis 65 Hz

Frequenzgenauigkeit Klasse 0,02

Netzwerktyp Einphasig/Zweiphasig mit/ ohne Neutralleiter/ Dreiphasig mit/ ohne Neutralleiter

Messung durch Spannungswandler Primär: 400.000 VAC Sekundär: 60,100,110,173,190 VAC

Verbrauch der Eingänge: ≤ 0,1 VA

Genauigkeit der Spannungsmessung Klasse 0,2

 

Strommessung

Stromeingänge: 3

Genauigkeit abhängig von veschiedenen Stromsensoren Klasse 0,2 – Klasse 1

Anschluss Spezielles SOCOMEC-Kabel mit RJ12 Anschlüssen

 

Der Power Analyst 4.0 kann mit verschiedenen Arten von Stromsensoren verbunden werden:

Durchsteckwandler*

*beachten Sie, dass hierfür eine Unterbrechung der Stromzufuhr nötig ist

teilbare Stromsensoren

flexible Stromsensoren

Diese Stromsensorenserie ermöglicht eine Anpassung an neue oder bestehende Installationen.

Der schnelle RJ12-Anschluss macht das Verdrahten einfach und sicher und verhindert Verdrahtungsfehler.

Größe und Typ des Stromsensors werden von dem Power Analyst 4.0 automatisch erkannt. Dies garantiert die Gesamtgenauigkeit der Messkette.

Normen – bezogen auf die einzelnen Messmodule im Gerät

Die Norm IEC 61557-12 gilt als Referenz für PMD’s (Performance Metering & Monitoring Devices). Ihre Einhaltung garantiert die Leistungsfähigkeit der PMD’s unter den für industrielle und tertiäre Anwendungen typischen Umgebungsbedingungen.

Die Norm EN 50160 ist eine Europäische Norm, welche die wesentlichen Merkmale der Netzspannung am Netzanschlusspunkt unter normalen Betriebsbedingungen definiert und spezifiziert. In Deutschland ist die Norm als DIN-Norm DIN EN 50160 gültig.

Die UL Norm: UL E257746

Im Gegensatz zu beispielsweise IEC-Normen, die nur einen Mindestsicherheitsstandard eines Geräts definieren, handelt es sich bei der UL-Zertifizierung um ein echtes Qualitätszeichen.

UL überprüft hierbei detailliert das Produkt und eventuelle Komponenten und macht sich darüber hinaus ein Bild vom Produktionsablauf. Sie werden so auch und vor allem den strengen Richtlinien des amerikanischen Marktes gerecht.

Vor der Zertifizierung stehen strenge, umfassende Kontrollen, die auch in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. UL-Inspektoren besuchen dabei das entsprechende Werk und überprüfen die Fertigungsbedingungen und die Qualität der produzierten Komponenten.

Auch jedwede Veränderungen an Komponenten oder Fertigungsablauf zieht einen erneuten Zertifizierungsprozess nach sich. Wird beispielsweise auch nur das Design eines vormals UL-anerkannten Produkts geändert, muss das gesamte Produkt neu evaluiert und approbiert werden.

Für alle weiteren Auskünfte und Informationen steht Ihnen das Team des Vertriebs in Hamburg gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns unter:

+49 40 320 425 84

hoeper@measurement-technology.com