TECHNISCHE DATEN UND DETAILS IM ÜBERBLICK

  • icon
    Technisches Datenblatt Power Analyst 4.0

    Die sehr hohe Funktionsvielfalt, sowie die umfangreichen Möglichkeiten der Messdatenanalyse ermöglichen eine schnelle und konkrete Analyse der Messergebnisse.
    Durch die integrierte Power Quality Analyse können Stromqualitäten einfach visualisiert, analysiert und durch Maßnahmen optimiert werden.

  • icon
    Produktbroschüre Power Analyst 4.0

    Der Power Analyst 4.0 ist dafür konstruiert und ausgelegt, elektrische Energie zu messen, zu überwachen und zu analysieren. Das integrierte Display ermöglicht das sofortige Ablesen der Messwerte in Echtzeit.

STROMSENSOREN / STROMMESSWANDLER

Der Power Analyst 4.0 kann mit verschiedenen Arten von Stromsensoren verbunden werden:

    • Durchsteckwandler*

*beachten Sie, dass hierfür eine Unterbrechung der Stromzufuhr nötig ist

    • teilbare Stromsensoren
    • flexible Stromsensoren

Diese Stromsensorenserie ermöglicht eine Anpassung an neue oder bestehende Installationen.

Der schnelle RJ12-Anschluss macht das Verdrahten einfach und sicher und verhindert Verdrahtungsfehler.

Größe und Typ des Stromsensors werden von dem Power Analyst 4.0 automatisch erkannt. Dies garantiert die Gesamtgenauigkeit der Messkette.

NORMEN

Die Norm IEC 61557-12 gilt als Referenz für PMD's (Performance Metering & Monitoring Devices). Ihre Einhaltung garantiert die Leistungsfähigkeit der PMD's unter den für industrielle und tertiäre Anwendungen typischen Umgebungsbedingungen.

Die Norm EN 50160 ist eine Europäische Norm, welche die wesentlichen Merkmale der Netzspannung am Netzanschlusspunkt unter normalen Betriebsbedingungen definiert und spezifiziert. In Deutschland ist die Norm als DIN-Norm DIN EN 50160 gültig.

Die UL Norm: UL E257746

Im Gegensatz zu beispielsweise IEC-Normen, die nur einen Mindestsicherheitsstandard eines Geräts definieren, handelt es sich bei der UL-Zertifizierung um ein echtes Qualitätszeichen.

UL überprüft hierbei detailliert das Produkt und eventuelle Komponenten und macht sich darüber hinaus ein Bild vom Produktionsablauf. Sie werden so auch und vor allem den strengen Richtlinien des amerikanischen Marktes gerecht.

Vor der Zertifizierung stehen strenge, umfassende Kontrollen, die auch in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. UL-Inspektoren besuchen dabei das entsprechende Werk und überprüfen die Fertigungsbedingungen und die Qualität der produzierten Komponenten.

Auch jedwede Veränderungen an Komponenten oder Fertigungsablauf zieht einen erneuten Zertifizierungsprozess nach sich. Wird beispielsweise auch nur das Design eines vormals UL-anerkannten Produkts geändert, muss das gesamte Produkt neu evaluiert und approbiert werden.

PERSÖNLICHE BERATUNG

Für alle weiteren technischen Auskünfte und Informationen steht Ihnen unser Technik Team, sowie unser Vertrieb in Hamburg gerne zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns unter:

+49 40 320 425 84

support@measurement-technology.com

hoeper@measurement-technology.com

Haben Sie Fragen?